Sie befinden sich hier:  Home  /   Fahrzeugaufbereitung  /   Lackaufbereitung

Lackaufbereitung

Da wir über langjährige und ausreichende Erfahrungen mit allen Lacken und Lackverarbeitungen verfügen, sind wir in der Lage, selbst grenzwertige Lackzustände zu rekonstruieren und damit die ursprüngliche Lackqualität wieder herzustellen.

Mittels spezieller Politurmischungen und Profimaschinen bringen wir Ihren Lack wieder zum Glänzen und schützen Ihn zeitgleich mit einer Wetterschutzversiegelung. Der Glanz entsteht letztlich durch die Reaktivierung der Grundstruktur des Lackes nach Entfernung aller oberflächlichen Verschmutzungen.

Mitunter finden wir Lack- bzw. Fahrzeugzustände vor, die nur mit mäßigem Ergebnis aufbereitet werden können. In diesem Fall bieten wir Ihnen über unsere Lackiererei eine Teillackierung, bzw. den Austausch von Teilen an. Dabei können Sie sich ganz entspannt auf unseren Full-Service verlassen - nach vorheriger Absprache wird bestellt, lackiert oder montiert, einfach kostengünstig und ohne weitere Verbringungskosten für Sie.


Wie wird eine Lackaufbereitung vorgenommen:
  • Grundreinigung mit Spezialreiniger
  • Abkleben von Kunststoffteilen
  • Entfernung von Teer- und Insektenresten
  • Auftragen von Schleifpolitur und maschinelle Einarbeitung
  • Auftragen von Glanzpolitur und Einarbeitung in den Lack
  • Nachpolitur mittels Poliermaschine
  • Endreinigung
  • Nachpolitur und Wetterschutzversiegelung

Warum verwittert Lack?

Im Laufe der Zeit altert die Fahrzeuglackierung und die Oberfläche wird zunehmend matter und stumpfer. Unilacke verwittern leichter, das liegt an der verminderten Widerstandsfähigkeit gegen Umwelteinflüsse, ganz besonders Rottöne waren übermäßig stark von einer Lackerosion betroffen. Dieser Effekt entsteht durch ein wetterbedingtes herauslösen von Pigment- und Bindemittelteilchen, die gerade bei den Rottönen ansich schon in verminderter Anzahl vorhanden waren. Angewendet wurden diese Lacke bei dem älteren Farbsystem bis Mitte der 90er Jahre. Diese Probleme treten bei den neu entwickelten Wasserlacken ab 1999 nicht mehr in derart ausgeprägter Form auf.

Was muss ich nach der Aufbereitung beachten?

Nach der Aufbereitung sollten Sie vorerst maschinelle Bürstenwäsche, wie sie etwa vorzugsweise in Waschstrassen Anwendung findet meiden und stattdessen das Fahrzeug besser von Hand waschen. Dabei sollten Sie bei der Wäsche auf die Benutzung scharfer Reiniger verzichten und nur milde Reinigungsmittel (Spülmittel) oder einfach klares Wasser verwenden. Die Benutzung einer Autowaschanlage ist natürlich im Folgenden weiterhin möglich, jedoch sollte darauf geachtet werden, das KFZ sporadisch mit Hartwachs zum besseren Wetterschutz überziehen zu lassen. Ein weiterer Schutz gegen die äußeren Einflüsse kann beispielsweise die Unterstellung in einem Carport oder einer Garage sein.

Unser Angebot für Sie:

Lackaufbereitungaufbereitung je nach Fahrzeuggröße und Umfang

  • gründliche Nass- und Trockenreinigung des Lackes
  • Entfernen von Insekten und Teerrückständen
  • 3-Phasenpolitur
  • Nachpolitur und Versiegelung

    auf Anfrage

    Interessiert?